8. Wie funktioniert der menschliche Stoffwechsel beim Zu- und Abnehmen?


Nehmen Sie bei positiver Energiebilanz zu – abgesehen von einem gezielten Muskelaufbautraining –, so besteht dieses Mehr zu 75 Prozent aus Fett und zu 25 Prozent aus fettfreier Körpermasse, überwiegend Wasser.

Wenn Sie dagegen weniger essen als Sie benötigen, wird Ihr Körper in jedem Fall gezwungen, Energiedepots aufzulösen. Diese stehen als Fettdepots zur Verfügung, die aus überschüssiger Energiezufuhr zur Reserve angelegt wurden.

Unterschreiten Sie Ihren Energiebedarf beim Abnehmen, muss dies allerdings nicht zu einer qualitativ gleichen Zusammensetzung beziehungsweise Veränderung Ihres Körpergewichts führen. Ausschlaggebend ist die Zusammensetzung Ihrer Reduktionskost und ob Sie gleichzeitig sportlich aktiv sind. Auf einen Nenner gebracht: Nur mit genügend Proteinen – so die Fachbezeichnung für Eiweißstoffe im Körper und in der Nahrung – sowie dem richtigen Bewegungspensum nehmen Sie möglichst viel von dem ab, was Sie wirklich loswerden wollen: nämlich Fett!


Zurück zu: Was Sie schon immer zum Thema Abnehmen wissen wollten

Startseite