11. Wie wichtig ist Bewegung/Sport für Schlankwerden und Schlankbleiben?


Eine dauerhafte Gewichtsreduktion werden Sie nur erreichen, wenn Sie neben der Umstellung Ihrer Ernährungsgewohnheiten auch Ihre körperliche Aktivität langsam steigern und sportlich aktiv werden. Mit Bewegung gegen überflüssige Pfunde vorzugehen, ist vor allem mittel- und langfristig, ab einem Zeitraum von mehr als 6 Monaten, sehr Erfolg versprechend.

Mit zusätzlicher Aktivität im Alltag können Sie – bei regelmäßiger Anwendung – viel "bewegen": Wenn Sie beispielsweise einen Spaziergang von 3 Kilometer Länge zurücklegen, verbrauchen Sie zirka 210 Kilokalorien. Das mag auf den ersten Blick wenig erscheinen. Gingen Sie aber an 365 Tagen im Jahr spazieren, kämen Sie auf die beachtliche Summe von mehr als 76.000 Kilokalorien. Auf Ihr Körpergewicht bezogen entspräche dies einem Fettgewebeanteil von zirka 12 Kilogramm.

Unser Beispiel macht deutlich, warum bereits eine geringe positive Körperfettbilanz langfristig zu einer erheblichen Störung der Gewichtsregulation führen kann. Sport beziehungsweise Bewegung fällt somit auch beim Loswerden der überflüssigen Pfunde eine Schlüsselrolle zu!


Zurück zu: Was Sie schon immer zum Thema Abnehmen wissen wollten

Startseite