12. Welche Bedeutung haben Ausdauer- und Krafttraining beim Abnehmen?


Das Ziel einer gesunden Gewichtsreduktion besteht darin, Körperfett abzubauen und Muskelmasse zu erhalten beziehungsweise aufzubauen. Dies erreichen Sie am besten mit einer Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining. Eine alleinige Ernährungsumstellung ist deshalb keine optimale Lösung.

Die Muskulatur als größter Anteil der stoffwechselaktiven Körpermasse und nicht das Fettgewebe verbraucht im Körper Kalorien. Wenn Sie also in der glücklichen Lage sind, viele Muskeln zu haben, benötigt Ihr Körper mehr Energie – folglich dürfen Sie auch mehr essen. Einseitige Diäten oder Fastenkuren bewirken häufig eine Abnahme der Muskelmasse und führen zum befürchteten "Jo-Jo-Effekt". Während des Abnehmens sollten Sie somit nicht nur Ihre vorhandenen Muskeln durch regelmäßige Kräftigungsübungen pflegen, sondern sich nach Möglichkeit auch noch zusätzliche Muskelmasse antrainieren.

Mit dem richtigen Ausdauertraining werden Sie Ihren Speck langfristig wieder los: Denn der menschliche Organismus greift bei Dauerbelastungen mit einer mäßigen Intensität bevorzugt auf vorhandene Fettreserven zurück. Ist die Belastungsintensität (in Abhängigkeit vom Trainingszustand) für den Körper dagegen relativ hoch, verbraucht er primär Kohlenhydrate, die im Gegensatz zu Fett schneller in die unmittelbar benötigte Energie umgesetzt werden können. Für die Praxis Ihres Ausdauertrainings bedeutet das: Eine gute Fettverbrennung, die den Erfolg Ihrer Gewichtsreduktion maßgeblich beeinflussen wird, können Sie bevorzugt bei geringen und mäßigen Intensitäten trainieren, verbessern beziehungsweise erhalten. Für Normalpersonen und Nichtausdauertrainierte bringen vor allem Umfang und Dauer den Mehrumsatz an Kalorien, nicht die Belastungsintensität.

Ein Ausdauertraining ist aber letztlich nur dann sinnvoll, wenn Ihr Bewegungsapparat die hierfür notwendigen Voraussetzungen erfüllt. Waren Sie über längere Zeit körperlich inaktiv, müssen Ihre Muskeln, Sehnen, Bänder, Gelenke und Knochen zunächst wieder aufgebaut beziehungsweise an die neuen Bewegungsaktivitäten gewöhnt werden. Regelmäßige Kräftigungsübungen sind auch aus diesem Grund ein Muss!


Zurück zu: Was Sie schon immer zum Thema Abnehmen wissen wollten

Startseite