FAQ: Ich habe vor einiger Zeit eine chirurgische Magenverkleinerung durchführen lassen. Warum ist meine Teilnahme am M.O.B.I.L.I.S.-Programm nicht möglich?

 

Das M.O.B.I.L.I.S.-Programm ist eine so genannte konservative Therapiemaßnahme zur Behandlung von starkem Übergewicht bzw. Adipositas. Eine Gewichtsreduktion wird allein über eine langfristige Lebensstiländerung, also mehr Bewegung und gesündere Ernährung, angestrebt.

Magenband oder Magenbypass stellen dagegen im weitesten Sinne (starke) Abmagerungsmittel und damit völlig andere Therapieansätze dar.

 

Sämtliche Empfehlungen und Maßnahmen des M.O.B.I.L.I.S.-Programms richten sich an Personen mit "normalen" körperlichen Voraussetzungen. Für stark übergewichtige Erwachsene, die sich einer chirurgischen Magenverkleinerung unterzogen haben, gelten insbesondere im Bereich Ernährung andere Vorgaben (z.B. was die Verzehrsmengen betrifft). Sie benötigen eine gezielte Nachbetreuung durch erfahrene Fachkräfte, die  auf ihre spezielle Situation individuell eingehen können.

 

Kurz: M.O.B.I.L.I.S. ist bis auf Weiteres nicht für Personen mit einem Magenband oder einem Magenbypass geeignet.
 

 

Zurück zu: FAQ - häufig gestellte Fragen

Startseite